10 gute Gründe für secondhand Kleidung 

1. Secondhand Kleidung erzählt eine Geschichte

Vielleicht wurde dein neues Lieblingsshirt schon einmal auf einem ersten Date getragen. Oder es war das Mitbringsel einer abenteuerlichen Reise. Wenn du ein Kleidungsstück aus zweiter, dritter oder vielleicht sogar zehnter Hand kaufst, hat es bestimmt schon einiges erlebt. Eine schöne Vorstellung, findest du nicht? 

2. Secondhand Kleidung ist kreativ

Die Modeindustrie gibt Jahr für Jahr vor, was der aktuellste Trend ist. Doch du musst nicht wie ein Roboter das nachkaufen, was dir vorgeschrieben wird. Warum suchst du dir nicht selbst aus, was dir gefällt? Beim secondhand Shopping hast du nicht nur die aktuellen Kollektionen zur Auswahl, sondern kannst auch auf Altbewährtes aus vergangenen Jahrzehnten zurückgreifen. So kreierst du einen ganz individuellen Look, der perfekt zu dir passt.

3. Secondhand Kleidung ist gesund

Wusstest du, dass in den meisten neuen Textilien sehr viele Farb- und Schadstoffe enthalten sind? Diese können über die Haut in den Körper gelangen und gesundheitliche Folgen mit sich ziehen. Da secondhand Kleidung schon öfter gewaschen wurde, ist sie viel unbedenklicher als Neuware und somit auch für Allergiker und sensible Hauttypen geeignet. 

4. Secondhand Kleidung macht Spaß

Überfüllte Shoppingmalls und hektische Einkaufsmeilen strapazieren deine Nerven? Das Überangebot in den vollgestopften Fastfashionläden überfordert dich? Die chemisch riechenden Billigklamotten bereiten dir Kopfschmerzen?

Dann versuche es doch mal secondhand. Die Atmosphäre in kleinen Vintageläden ist viel entspannter als bei den unpersönlichen Modegiganten. Und auch ein gemütlicher Flohmarktbummel macht mehr Spaß als ein Besuch in der stressigen Innenstadt. Wenn du gerne online einkaufst, dann ist der neue flunderbar Shop genau das Richtige für dich. 

5. Secondhand Kleidung ist günstig

Der wohl offensichtlichste Grund, warum du Kleidung secondhand kaufen solltest: Du sparst dir einen Haufen Geld!

Hier im flunderbar Shop bezahlst du selbst für neuwertige Artikel maximal die Hälfte des Neupreises. Das heißt, hier kannst du doppelt so viel shoppen!   

6. Secondhand Kleidung verbindet

In secondhand Shops treffen Designerteile auf No-Name Klamotten. Durch diese Kombination entsteht ein ganz eigener, umwerfender Look. Dank dem günstigen Preis können sich mehr Menschen hochwertige Kleidung leisten. Dadurch schrumpft die Kluft zwischen Arm und Reich. Statussymbole sind ohnehin so was von out! 

7. Secondhand Kleidung ist nachhaltig

Das Thema ist so aktuell wie nie! Wir müssen uns endlich zusammen reißen und aufhören unsere schöne Erde auszubeuten. There is no Planet B!

Für die Produktion neuer Klamotten werden extrem viele Ressourcen benötigt. Nehmen wir nur einmal die beliebte Baumwolle als Beispiel. Für die großflächigen Felder werden Wälder gerodet, die Pflanzen verschlingen eine enorme Menge an Wasser und giftige Pestizide und Düngemittel gelangen ins Grundwasser. Auch beim Färben der Stoffe gelangen schädliche Chemikalien über Abwässer in die Natur. Nicht zu vergessen sind die weiten Transportwege. Von den Plantagen über Spinnerei und Näherei bis hin zu uns in den Laden reist ein Kleidungsstück quer über den Globus.

Dabei existieren bereits genug schöne Klamotten auf dieser Welt. Lasst uns doch zuerst einmal die benutzen!

8. Secondhand Kleidung schont das Gewissen

Die Textilindustrie macht nicht nur im Punkto Umweltverschmutzung Negativschlagzeilen. Auch die Arbeitsbedingungen sind bedenklich. Hungerlöhne, unmenschliche Arbeitszeiten, ein gesundheitsgefährdendes Arbeitsumfeld und keinerlei soziale Absicherung sind leider nicht selten der Fall. Übrigens, der hohen Preise von teuren Marken sind keine Garantie für faire Arbeitsbedingungen. Durch den Kauf neuer Klamotten unterstützt du die fragwürdigen Modekonzerne. Secondhand Kleidung hingegen, kannst du ganz ohne schlechtes Gewissen shoppen. 

9. Secondhand Kleidung ist langlebig

Secondhand Klamotten wurden bereits öfter getragen und gewaschen. Wenn sie trotzdem noch in einwandfreiem Zustand sind, kannst du davon ausgehen, dass sie auch zukünftig noch lange schön sein werden. Ob ein Kleidungsstück von guter Qualität ist, zeigt sich nämlich oft erst nach ein paar Mal tragen.

10. Secondhand Kleidung ist hip

Wer jetzt immer noch denkt, nur Loser tragen secondhand, der lebt aber gewaltig hinter dem Mond. Die coolen Kids von heute schwören auf den Stuff von gestern. Das hat mittlerweile nichts mehr mit Bedürftigkeit zu tun. Secondhand Kleidung ist verdammt angesagt.